29.09.2018 - REGIONAL-FINALE

Mahogany Hall, Bern

Flyer REGIONAL-FINALE - 29.09.2018



SPH Bandcontest 2018 - Regional-Finale (29.09.18, Mahogany Hall, Bern)

Die Graubündner-Künstler um MANDO machten den Auftakt. Der in Bern wohnhafte MANDO überzeugte zusammen mit Gastrapper und toller Sängerin; die Combo wirkte locker und sehr sympathisch. MANDO deckte mit seinen Texten verschiedenste Thematiken ab und sorgte mit abwechslungsreichen Songs für super Stimmung. Auch der zurückhaltenste Zuhörer konnte den Leuchtbändeln, welche im Publikum verteilt wurden, nicht wiederstehen und hielt dieses in die Luft, als MANDO einen den Flüchtlingen gewidmeten Song performte. Ein gekonnter Start in den Abend! Leider hat es nicht für einen Podestplatz gereicht.

 

Die Berner Blues-Rocker BLUESTONE zeigten erneut, dass sie den Rock fest im Griff haben. Gutes Zusammenspiel, kräftige Bühnenpräsenz (der Leadsänger weiss sich einfach auf der Bühne wohlzufühlen) und Sound, der im Gehörgang stecken bleibt. BLUESTONE haben einen überzeugenden Sound entwickelt, der überall Anklang findet – das kann man ihnen nicht mehr nehmen. Leider hat es ihnen nicht für die nächste Runde gereicht.

 

FAT DOG sorgten für ein Déjà-vu; wie schon am Stadtfinale im Frühling war der Frontsänger stimmlich angeschlagen. Und trotzdem stand dieser wieder auf der Bühne und zog es hammerhart durch. Mit einer energiegeladen und präzisen Performance sowie mit eingängigen Songs überzeugten sie ihre Zuhörer und zahlreich erschienenen Fans und sicherten sich mit dem 3. Platz den Einzug in die nächste Runde.

 

Die Emmentaler ODEM sorgten mit ihrem dudelsackspielenden Frontsänger – den man als nichts anderes als Rampensau bezeichnen kann – für eine tobende Menge, die sich mitreissen lies. Es wurde getanzt und gesungen, so wie es sich gehört. Der Sound beweist sich als tolle Mischung von Rock und Irish und überzeugt mit viel Energie. ODEM schlossen den Abend mit dem 1. Platz ab und dürfen ins Pre-Final weiterziehen.

 

ROYAL DESOLATION lieferten harten, rauen Metalcore mit allem was dazu gehört; tolle Bühnenpräsenz, genaues Zusammenspiel und geile Breakdowns zeichnen die Jungs aus. Die krassen Stimmbänder des Frontsängers kommen schön zur Geltung und sind hammerhart. ROYAL DESOLATION durften sich über den 2. Rang und Weiterzug in die nächste Runde freuen.

 

Die aus der Westschweiz angereiste Band STUD HIT hatte mit dem letzten Slot die Challenge, das schon etwas müde gewordene Publikum nochmals zu wecken. Und das taten sie! Die Jungs zeigten Präzision mit geballter Power und überzeugten mit Bühnenperformance und waschechtem Metalcore-Sound das Publikum wie auch die Jury. STUD HIT durften sich über eine Wildcard freuen und sind somit im Pre-Final.

Verfasser: Gabriela Grossenbacher // SPH Bandcontest
Achtung:

Durch Rundungen kann es ggf. zu leichten Abweichungen kommen (z. B. Addition aller Wertungen = 100,1%). Für den Fall, dass eine solche Rundung zwischen zwei Acts entscheiden würde, wird mit den exakten Werten gerechnet.

 

Du willst auch bei den SPH Music Masters teilnehmen und ein solches Review zu deiner Show bekommen?

Dann melde dich hier an.

 

Du möchtest bei den SPH Music Masters als Show Manager, im Marketing oder als Jury-Mitglied arbeiten?

Schau dir unsere Jobs an.

Flyer REGIONAL-FINALE - 29.09.2018

Tickets

Download Flyer

Facebook Flyer

Facebook Event